Verlag WESTFÄLISCHES DAMPFBOOT

Belina, Bernd; Gestring, Norbert; Müller, Wolfgang; Sträter, Detlev (Hrsg.);

Urbane Differenzen



Disparitäten innerhalb und zwischen Städten
Herausgegeben im Auftrag des Arbeitskreises Kritischer RegionalwissenschaftlerInnen (AKR)
(Raumproduktionen: Theorie und gesellschaftliche Praxis Band 9)

2011 - 251 Seiten - € 25,90
ISBN: 978-3-89691-797-3



Räumlich ungleiche Entwicklungen sind konstitutiver Bestandteil der Raumproduktionen im Kapitalismus. In ihnen bilden sich Machtverhältnisse ab und durchkreuzen sich. Disparitäten bestehen innerhalb von Städten und Stadtregionen – etwa zwischen Arm und Reich, Kern- und Vorstadt oder bei der Versorgung mit öffentlichem Grün – und zwischen ihnen – etwa bei Wirtschaftskraft oder Wohnungsprivatisierung. Solche quantitativen Unterschiede können zu qualitativen Polarisierungen führen, wenn beispielsweise „ethnische Segregation“ als Problem behandelt oder „schlechte Gegenden“ und „Visitenkarten“ mittels law and order-Politiken bearbeitet werden.
Der Sammelband analysiert Zustandekommen und Folgen von Disparitäten innerhalb und zwischen Städten und Stadtregionen und diskutiert den wissenschaftlichen und politischen Umgang damit.

Inhaltsverzeichnis



Zurück zur Startseite