178: Biokapitalismus NEU!

PROKLA ISBN: 978-3-89691-378-4 172 Seiten Preis: 14,00 € Erschienen: 2015
Die kapitalistische Produktionsweise greift auf die ‚Natur’, den ‚Körper’ und das ‚Leben’ historisch in immer neuen Weisen zu und führt zur Entstehung von jeweils besonderen gesellschaftlichen Natur- und Körperverhältnissen. Neueste Entwicklungen umfassen u.a. die reproduktionsmedizinischen Technologien, Produktion und Handel von Eizellen, Spermien, Geweben oder Organen, die Praktiken der ästhetischen Körpergestaltung sowie wiederholte Vorstöße zur Patentierung von Leben. Der menschliche Organismus wird dabei prinzipiell als gestaltbar, transformierbar und züchtbar gedacht. Was ist das spezifisch Kapitalistische daran, kann man von ‚biokapitalistischer’ Vergesellschaftung und entsprechenden Eigentumsverhältnissen (Patente auf Leben) sprechen? Wenn die Inwertsetzung des Lebendigen behauptet wird, stellt sich die Frage, was genau wird in Wert gesetzt? Welche Art von Herrschaft wird dabei ausgeübt? Welche Kämpfe und Auseinandersetzungen werden um das „Leben an sich“ und seine Verwertung geführt?

Inhaltsverzeichnis
14,00 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten