Handbuch kritische Stadtgeographie


2. korrigierte Auflage

Bernd Belina, Matthias Naumann, Anke Strüver (Hrsg.) ISBN: 978-3-89691-955-7 253 Seiten Preis: 29,90 € Erschienen: 2016
EINSTIEG - ÜBERBLICK - NACHSCHLAGEWERK

Weltweit sind Städte Schauplatz vielfältiger gesellschaftlicher Auseinandersetzungen. Angesichts der städtischen Konflikte um Mietsteigerungen, der Vertreibung marginalisierter Bevölkerungsgruppen, der Überwachung öffentlicher Räume und der Privatisierung von Infrastruktur ist auch das Interesse der Sozialwissenschaften am Thema „Stadt“ gewachsen. Vor allem im angloamerikanischen Raum hat sich eine Kritische Stadtgeographie entwickelt, die inzwischen auf umfangreiche theoretische wie auch empirische Arbeiten zurückblicken kann. Ausgangspunkt der – mittlerweile stark ausdifferenzierten – Kritischen Stadtgeographie ist es, städtische Verhältnisse nicht als gegeben, sondern als historisch und veränderbar zu begreifen. An dieses Verständnis anknüpfend möchte der Band Studierenden zentrale Konzepte und empirische Anwendungen der Kritischen Stadtgeographie in einer überblicksartigen deutschsprachigen Darstellung näher bringen. Damit übernimmt das Buch nicht nur eine Brückenfunktion zwischen angloamerikanischer und deutschsprachiger Stadtgeographie, sondern auch zwischen der Stadtgeographie und weiteren akademischen Disziplinen wie Stadtsoziologie, Stadt- und Regionalplanung, Ethnologie oder Politikwissenschaften.

Inhaltsverzeichnis
29,90 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Bernd Belina

Bernd Belina, geb. 1972, ist Professor für Humangeographie an der Goethe-Universität Frankfurt, Mitherausgeber der Buchreihe „Raumproduktionen“ und im Herausgebendenkreis der Zeitschrift „Kriminologisches Journal“. Arbeitsschwerpunkte: historisch-geographischer Materialismus, Stadtgeographie, Politische Geographie, Kritische Kriminologie.

Matthias Naumann

Matthias Naumann, geb. 1976, Dr. rer. nat., ist Geograph, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung in Erkner und Lehrbeauftragter an der Brandenburgischen TU Cottbus-Senftenberg.

Anke Strüver

Anke Strüver, hD, Dipl. Geogr., geb. 1970, Professorin für Sozial- und Wirtschaftsgeographie, Universität Hamburg; Forschungsinteressen: Multiskalare Wechselverhältnisse von Raum-, Gesellschafts- und Subjektkonstitutionen; Interdependenzen sozioökonomischer Ungleichheiten bei der Produktion städtischer Alltagsräume