Perspektiven und Konstellationen kritischer Theorie

Dirk Martin, Susanne Martin, Jens Wissel (Hrsg.) ISBN: 978-3-89691-977-9 316 Seiten Preis: 29,90 € Erschienen: 2015
Kritische Theorie stellt sich in den Auseinandersetzungen der letzten Jahrzehnte nicht als eindeutig abgrenzbarer theoretischer Zusammenhang mit festem Methodenkanon und einem privilegierten gesellschaftlichen Untersuchungsgegenstand dar. Der Beliebigkeit ausschließende Zusammenhang besteht in der geteilten Intention der Kritik von überflüssiger Herrschaft. Der Band präsentiert dementsprechend sowohl einige für aktuelle Debatten wichtige theoretische Perspektiven als auch zentrale Themen und Gegenstandsbereiche. Die Auswahl der Beiträge und ihrer Themenstellung verdankt sich auch den aktuellen gesellschaftlichen Krisenphänomenen im Anschluss an die Weltwirtschaftskrise. Deshalb nehmen Auseinandersetzungen mit der Krise der Demokratie und Fragen von Hegemonie- und Staatstheorie einen breiten Raum ein. Daneben finden sich grundlagentheoretische Analysen zu einzelnen Herrschaftsdimensionen und ihrem Verhältnis zueinander, Beiträge zur Intellektuellentheorie und zur Kritik der Wissensgesellschaft. Abgeschlossen wird der Band durch ein Gespräch der HerausgeberInnen mit Alex Demirović, dem der Band zu seinem 60. Geburtstag gewidmet ist. Wie kein anderer Autor im deutschsprachigen Raum hat Alex Demirović die vielfältigen Perspektiven kritischer Theorie produktiv weiter entwickelt und füreinander zugänglich zu machen versucht.

Inhaltsverzeichnis
29,90 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Dirk Martin

Dirk Martin, Dr. phil., studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt, z.Zt. wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Politische Theorie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel; Arbeitsschwerpunkte: Politische und soziologische Theorie, Gesellschaftstheorie, Staats- und Demokratietheorie; wichtigste Veröffentlichung: Überkomplexe Gesellschaft. Eine Kritik der Systemtheorie Niklas Luhmanns, Münster 2010.

Susanne Martin

Susanne Martin, Dr. phil., studierte Soziologie, Psychologie und Germanistik, z.Zt. Gastprofessorin für kritische Gesellschaftsforschung am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen; Arbeitsschwerpunkte: Intellektuellensoziologie, kritische Theorie, Kulturindustrie und Kulturforschung, veröffentlichte z.B. Denken im Widerspruch. Theorie und Praxis nonkonformistischer Intellektueller, Münster 2013 und mit Christine Resch Kulturindustrie und Sozialwissenschaften, Münster 2014.

Jens Wissel

Jens Wissel, Dr. phil., studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie in Frankfurt; wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel; Arbeitsschwerpunkte: materialistische Staatstheorie, Internationale Politische Ökonomie, Krise des europäischen Staatsapparate-Ensembles; veröffentlichte u.a. mit der Forschungsgruppe Staatsprojekt Europa (Hg.): Staatstheorie vor neuen Herausforderungen - Analyse und Kritik, Münster 2008