Grenzen der Globalisierung NEU!

Ökonomie, Ökologie und Politik in der Weltgesellschaft

7. Auflage

Elmar Altvater, Birgit Mahnkopf ISBN: 978-3-929586-75-6 600 Seiten Preis: 29,90 € Erschienen: 2007
Elmar Altvater und Birgit Mahnkopf gelang es, mit Die Grenzen der Globalisierung nicht nur einen Erfolgstitel vorzulegen, das Buch avancierte inzwischen zum Klassiker für dieses Thema und liegt in jetzt in der siebten Auflage vor.



"Elmar Altvater und Birgit Mahnkopf haben ein wichtiges Buch vorgelegt. Es ist unverzichtbar für alle, die sich kritisch mit den globalen Problemen unserer Zeit befassen."

Klaus Werry Am Abend vorgestellt/WDR

"Vor allem ist dieses Werk ein kritisches Handbuch zur Globalisierung."

Thomas von Winter, Neue Politische Literatur
29,90 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Elmar Altvater

Elmar Altvater, Dr. oec. publ., (1938 - 2018) Professor em. für Politikwissenschaft an der FU-Berlin und lange Jahre Redaktionsmitglied der PROKLA. Von seinen zahlreichen Veröffentlichungen zur Frage der kapitalistischen Entwicklung, zur Staatstheorie, zur Entwicklungspolitik, Schuldenkrise und zum Zusammenhang von Ökonomie und Ökologie erschienen im Verlag Westfälisches Dampfboot
Der Preis des Wohlstands, 1992,
Gewerkschaften vor der europäischen Herausforderung, 1993,
Die Zukunft des Marktes, 1997,
zusammen mit Michael Heinrich, Rolf Hecker und Patra Schaper-Rinkel Kapital.doc, 1999,
mit Markus Haake, Heike Walk und Achim Brunnengräber Vernetzt und verstrickt, 2000
zusammen mit Birgit Mahnkopf: Gewerkschaften vor der europäischen Herausforderung, 1993 und
Grenzen der Globalisierung, 1996, 4. völlig überarb. und erweiterte Auflage 1999, 7. Auflage 2007 sowie
Globalisierung der Unsicherheit. Arbeit im Schatten, Schwarzes Geld und informelle Politik, 2002
und
Konkurrenz für das Empire, 2007;
zudem verfasste er Das Ende des Kapitalismus, wie wir ihn kennen, 2005, 7. Auflage 2011 sowie
Der große Krach, 2010.

Zur Homepage von Elmar Altvater


Birgit Mahnkopf

Birgit Mahnkopf, Prof. Dr.rer.pol., geb. 1950, Professorin für Europäische Gesellschaftspolitik an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von attac Deutschland; wichtigste Veröffentlichungen: Verbürgerlichung. Die Legende vom Ende des Proletariats 1985; Herausgeberin von Der gewendete Kapitalismus. Kritische Beiträge zur Theorie der Regulation 1988, Globale öffentliche Güter, Berlin 2003; Management der Globalisierung, Berlin 2003 sowie zusammen mit E. Altvater Gewerkschaften vor der europäischen Herausforderung 1993, Grenzen der Globalisierung 1996, 4. völlig überarb. und erweiterte Auflage 1999, 6. Auflage 2004 sowie Globalisierung der Unsicherheit. Arbeit im Schatten, Schwarzes Geld und informelle Politik 2002. http://www.fhw-berlin.de/fhw2000/lehre_und_forschung/faculty_profiles/mahnkopf.htm

Bernd Belina

Bernd Belina, geb. 1972, ist Professor für Humangeographie an der Goethe-Universität Frankfurt, Mitherausgeber der Buchreihe „Raumproduktionen“ und im Herausgebendenkreis der Zeitschrift „Kriminologisches Journal“. Arbeitsschwerpunkte: historisch-geographischer Materialismus, Stadtgeographie, Politische Geographie, Kritische Kriminologie.