Klassen im Postfordismus

Hans-Günter Thien (Hrsg.)

ISBN: 978-3-89691-781-2

381 Seiten

Preis: 35,00 €

Erschienen: 2020



3. Auflage (Nachdruck der 2., korr. Auflage)

Erscheinen der 3. Auflage: Juni 2020

Im Gegensatz zur deutschsprachigen Soziologie existiert auf internationaler Ebene, v.a. im englischsprachigen Raum, seit einiger Zeit eine elaborierte Diskussion über Klassenverhältnisse. Seit der jüngsten „Finanzmarktkrise“ werden diese Ansätze auch hierzulande breiter reflektiert. Dabei geht es um die durch diese Krise angezeigten Veränderungen kapitalistischer Gesellschaften und ihre Auswirkungen auf die Sozialstruktur und die mit ihr verbundenen Personengruppen.Die AutorInnen des Bandes nehmen die Diskussion auf, führen sie in vielfältiger Weise weiter und konkretisieren sie für die aktuelle Situation. Hierzu analysieren sie u.a. die theoretischen Figuren einer „Welt-Arbeiterklasse“ bzw. einer „Welt-Bourgeoisie“,befassen sich mit Themenkomplexen wie Klasse und Geschlecht, Prekarisierung und Migration oder fragen nach Subalternität und Hegemonie. Es diskutieren u.a. Marcel van derLinden, Klaus Dörre, Max Koch, Joachim Hirsch/Jens Wissel, Ceren Türkmen und Vinyak Chaturvedi.

"Der insgesamt gelungene Sammelband bietet einen gerafften Überblick über die aktuelle Debatte über Klassen vor allem im deutschsprachigen Raum, der ältere Beiträge, eher konventionelle Ansätze und innovative Vorstöße - sowohl in konzeptioneller wie empirischer Hinsicht - vereint."

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe

Dieter Boris in „Z.”

Klassen in der aktuellen Diskussion. Einige Überlegungen, in: Kurswechsel 4/2015

Hans-Günter Thien

Hans-Günter Thien, Dr., lehrte als apl. Professor für Soziologie an der Universität Münster, Verleger des Verlags Westfälisches Dampfboot. Veröffentlichungen: als Hrsg.: Klassen im Postfordismus, 2. Aufl. 2011; "Klassentheorien - Die letzten 50 Jahre", in: PROKLA 175 Klassentheorien (2014); „Von der Sozialpartnerschaft zu neuen Konflikten", in: TECHNOSEUM (Hrsg.): Durch Nacht zum Licht?, 2013; „Klassen in der aktuellen Diskussion. Einige Überlegungen“, in: Kurswechsel H.4/2015