Kritische Geographien ländlicher Entwicklung NEU!

Globale Transformationen und lokale Herausforderungen
(Raumproduktionen: Theorie und gesellschaftliche Praxis Band 33)

Michael Mießner, Matthias Naumann (Hrsg.) ISBN: 978-3-89691-277-0 296 Seiten Preis: 33,00 € Erschienen: 2019
Städte bestimmen weltweit politische, wirtschaftliche und soziale Entwicklungen. Ländliche Räume hingegen geraten zunehmend aus dem Fokus. Dennoch finden aktuell in ländlichen Regionen des Globalen Nordens wie auch des Globalen Südens umfassende Transformationen statt, sei es hinsichtlich gesellschaftlicher Naturverhältnisse, ökonomischer Strukturen, politischer Steuerung, der Reproduktion von Geschlechterverhältnissen und der Präsentationen von Ländlichkeit. Der Band analysiert diese Prozesse aus der Perspektive der Kritischen Geographie und bietet einen Überblick über theoretische Konzepte, empirische Beispiele und methodische Zugänge zum Verständnis ländlicher Entwicklungen.

Deutschsprachige Forscher*innen sowie Studierende der Geographie und benachbarter Disziplinen finden hier einen Überblick über aktuelle Fragen ländlicher Räume und deren Wandel sowie über Beiträgen der Kritischen Geographie zu ungleichen Entwicklungen in ruralen Kontexten.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe
33,00 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Michael Mießner

Michael Mießner, geb. 1985, Dr., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie der Technischen Universität Dresden. Er lehrt und forscht zu regionaler und ländlicher Entwicklung, zu Immobilienmärkten abseits der Großstädte sowie zur Raumordnungspolitik Deutschlands.

Matthias Naumann

Matthias Naumann, geb. 1976, Dr. rer. nat., ist Geograph, vertritt die Professur „Didaktik der Geographie“ an der Technischen Universität Dresden. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Stadtgeographie, Geographie ländlicher Räume und Infrastrukturentwicklung.