Staatstheorie vor neuen Herausforderungen - Analyse und Kritik


im Auftrag der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung

Jens Wissel, Stefanie Wöhl (Hrsg.) ISBN: 978-3-89691-747-8 167 Seiten Preis: 15,90 € Erschienen: 2008
Noch vor kurzem erschien der Nationalstaat in den internationalen staatstheoretischen Debatten bestenfalls als ein Überbleibsel aus vergangenen Zeiten. Neuerdings ist jedoch sein erstaunliches Comeback in den sozialwissenschaftlichen Debatten zu beobachten. Insbesondere im deutschsprachigen Raum gibt es wieder vermehrt staatstheoretisch angeleitete Forschungsprojekte. Die Beiträge in dem vorgestellten Band fragen nach der Transformation des Staates als Herrschaftsverhältnis und danach, wie Staatskritik heute möglich ist, wie sich die Geschlechterverhältnisse durch den Staat hindurch reproduzieren, wie sich der Staat im Prozess der Globalisierung räumlich restrukturiert, wie der neue Nationalismus beschaffen ist und welche Bedeutung die Debatten der transnationalen Migrationsforschung für eine Theorie des Staates im Postfordismus haben.
15,90 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Jens Wissel

Jens Wissel, Dr. phil., studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie in Frankfurt; wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel; Arbeitsschwerpunkte: materialistische Staatstheorie, Internationale Politische Ökonomie, Krise des europäischen Staatsapparate-Ensembles; veröffentlichte u.a. mit der Forschungsgruppe Staatsprojekt Europa (Hg.): Staatstheorie vor neuen Herausforderungen - Analyse und Kritik, Münster 2008

Stefanie Wöhl

Stefanie Wöhl, Dr. phil., geb. 1973, ist zzt. Assistentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und im Vorstand der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung (AkG). Sie arbeitet zu Staat und Demokratie aus einer geschlechtertheoretischen Perspektive sowie zur Europäischen Integration, jüngste Veröffentlichung: Mainstreaming Gender? Widersprüche europäischer und nationalstaatlicher Geschlechterpolitik, Königstein/Taunus 2007.