Verantwortung und Un/Verfügbarkeit NEU!

Impulse und Zugänge eines (neo)materialistischen Feminismus
(Forum Frauen- und Geschlechterforschung Band 48)

Corinna Bath, Hanna Meißner, Stephan Trinkaus, Susanne Völker (Hrsg.) ISBN: 978-3-89691-248-0 259 Seiten Preis: 30,00 € Erschienen: 2017
Die Welt ist herausgefordert – ökologische, ökonomische und soziale Ausbeutungen und Krisenphänomene, aber auch wieder auftauchende (kapitalismus-)kritische Ansätze setzen die Frage nach dem Wie ihrer (gegenwärtigen und künftigen) Bewohnbarkeit auf die Tagesordnung. Der Band lädt dazu ein, Möglichkeiten von Handlungsfähigkeit, des Stattgebens von Unverfügbarkeit / Differenz und des Festhaltens an einer eingreifenden (Wissenschafts)Praxis in Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen eines feministischen Materialismus zu diskutieren.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe
30,00 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Corinna Bath

Corinna Bath hat die Maria-Goeppert-Mayer-Professur für Gender, Technik und Mobilität an der TU Braunschweig und Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften inne. Sie ist Diplom-Mathematikerin, promovierte Informatikerin und nun im Maschinenbau verortet, wo sie als Geschlechterwissenschaftlerin mit Expertise in den Science and Technology Studies forscht und lehrt.

Hanna Meißner

Hanna Meißner lehrt und forscht am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen und Geschlechterforschung (ZIFG) der TU Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Gesellschaftstheorie, feministische Theorie, Wissenschaftsforschung und Organisationssoziologie.

Stephan Trinkaus

Stephan Trinkaus vertritt derzeit die Professur für Medienwissenschaft in kulturwissenschaftlicher Orientierung an der HHU Düsseldorf. Er arbeitet zum Zusammenhang von Relationalität und Prekarität, zu sexueller Differenz, Psychoanalyse und Interkulturalität in (neo-)materialistischer Perspektive.

Susanne Völker

Susanne Völker, Prof. für Soziologie mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung und qualitative Methoden der Sozialforschung an der Univ. Köln; wiss. Leiterin und geschäftsführende Direktorin der zentralen Einrichtung GESTIK ; Arbeitsschwerpunkte: Feministische Arbeits- und Ungleichheitssoziologie, Transformations- uns Prekarisierungsforschung, feministische Theorie, Praxeologische Soziologie und Habitusanalyse.