Von der Gesellschaftsanalyse zur Utopie NEU!

Ein historischer Rückblick auf materialistisch-feministische Theorien

Katharina Volk ISBN: 978-3-89691-295-4 378 Seiten Preis: 35,00 € Erschienen: 2018
Kapitalismuskritik ist so alt, wie der Kapitalismus selbst – interessant sind jedoch Theorien, die den Anspruch verfolgen, unterschiedliche Herrschaftsverhältnisse theoretisch zu erfassen und eine Utopie einer anderen Gesellschaft zu formulieren. In dieser Arbeit werden materialistisch-feministische Theorien von Fourier, Bebel, Zetkin, Kollontai sowie Beer, Mies, Bennholdt-Thomsen und v. Werlhof sowie Haug untersucht, die den Widersprüchen des kapitalistischen Patriarchats und den Möglichkeiten für dessen Überwindung auf die Spur gehen.

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe
35,00 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Katharina Volk

Katharina Volk, geb. 1981, Politikwissenschaftlerin, promovierte am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen und arbeitet als politische Sekretärin bei der IG Metall Küste in Hamburg.