Was Mist ist

Essays und Sottisen

Jürgen Roth ISBN: 978-3-89691-965-6 232 Seiten Preis: 19,90 € Erschienen: 2014
Was für eine Zeit!

Die Zumutungen „dieser unserer“ (H. Kohl) Zeit, die Zustände

in diesem Lande und in dieser unserer Welt, sie sind schlichtweg nicht mehr auszuhalten. Die Dummheit wütet unbehelligt vor sich hin, die mediale Vertrottelung nimmt Ausmaße an, von denen Karl Kraus nicht mal albzuträumen vermochte, Infamie und Perfidie sind im Kultur-, Politik- und Kapitalbetrieb zum Regelfall geworden.

Jürgen Roths sprach-, kultur- und gesellschaftskritische Invektiven sind dringend gebotene, zuspitzende Erörterungen, Erledigungen und Abrechnungen – mit dem Unflat, der sich in den vergangenen Jahren in den Medien und, ganz allgemein, „in der besten aller Welten“ (Leibniz) aufgetürmt hat.

Inhaltsverzeichnis
19,90 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Jürgen Roth

Jürgen Roth, geb. 1968, studierte Germanistik und Philosophie und lebt als freier Autor in Frankfurt/M.; schreibt regelmäßig u.a. für konkret, und die Frankfurter Rundschau, zuletzt erschienen Ein Schnupfen läuft Amok, 1998, Wer steckt dahinter, 1998 (zusammen mit Kay Solokowski) und Leben voller Fallrückzieher, 1998 (zusammen mit Gerhard Fischer).