Garzweiler - Eine Spurensuche NEU!

Martin Döring, Susanne Kost ISBN: 978-3-89691-272-5 ca. 300 Seiten Preis: ca. 30,00 € Erscheinen: Juni 2019
Das Buch „Garzweiler – eine Spurensuche“ ist eine empirisch fundierte, wissenschaftlich eingebettete und populärwissenschaftlich aufgearbeitete Darstellung der „menschlichen Kosten“ rundum den Tagebau Garzweiler und dessen Folge(n)landschaft. Auf der Grundlage von Interviews mit betroffenen Bewohnern, mit Politikern, Planern, Verwaltungsfachleuten, Wirtschafts- und Konzernmanagern bildet das Buch jenseits etablierter medialer, energiepolitischer oder auch wirtschaftlicher Aspekte insbesondere die Bewohnerperspektive auf den Braunkohlentagebau ab.

Das Buch dokumentiert und analysiert die gegenwärtigen Lebenssituationen der Umsiedler und zukünftigen Tagebaurandbewohner, den Umgang der Bewohner mit ihrem Heimatverlust, die damit einhergehende Komplexität der sozialen, baulich-räumlichen und persönlichen Veränderungsprozesse sowie ihre Bewältigungsstrategien, die dabei helfen könn(t)en, zielgerichtet eine sozial nachhaltige Zukunft auf Vergangenem – eine vergangene Zukunft – zu entwickeln.
ca. 30,00 € *
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten


Martin Döring

Martin Döring, studierte Romanistik (Schwerpunkt Linguistik) und Kunstgeschichte in Hamburg und Paris. Nach der Promotion arbeitete er in verschiedenen Projekten zu kommunikativen Aspekten im Umweltschutz und zur Technikfolgenabschätzung in der Systembiologie. Aktuell forscht er am Institut für Geographie der Universität Hamburg zu soziokulturellen Dimensionen der Klimaanpassung in Nordfriesland und zu den gesellschaftlichen Folgen des Braunkohlentagebaus im Rheinischen Revier.

Susanne Kost

Susanne Kost, studierte Architektur am Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung der Universität Kassel. Nach ihrer Promotion wendete sie sich vertieft Aspekten einer soziokulturellen Landschaftsforschung zu. Sie arbeitet am Institut für Geographie der Universität Hamburg aktuell zu Aspekten der Wahrnehmung und Bewertung von Landschaft im Kulturvergleich sowie zu sozial-räumlichen Konsequenzen und Perspektiven von Bergbaufolge(n)landschaften.