Herzlich Willkommen

Vorschau_1-23_web-01.jpg Vorschau Frühjahr 2023
(2 MB, PDF)

Hier können Sie unser Gesamtverzeichnis 2021 herunterladen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Die Autorin macht in sehr verdienstvoller Weise spezifische Praktiken des Ein- und Ausschlusses sichtbar, die die Wertebasis der europäischen Union herausfordern und der Sozialen Arbeit deutlich politischere Praktiken abverlangen."

resümiert Nadine Marquardt in der Zeitschrift Geographica Helvetica, und auch die Rezension auf socialnet.de zollt dem Buch von Marie-Therese Haj Ahmad große Anerkennung.

Von Ein- und Ausschlüssen in Europa
Eine ethnographische Studie

"Slave Cubela hat ein für linke Politik, sofern sie sich noch für einen Bezug zu den arbeitenden Klassen interessiert, fundamentales Werk vorgelegt."


Wolfgang Hiens ausführliche Besprechung im express (12/2022) ist ebenso lesenswert wie

Slave Cubelas
Wortergreifung, Worterstarrung, Wortverlust
Industrielle Leidarbeit und die Geschichte der modernen Arbeiterklassen

Wolfgang Kastrup würdigt im DISS-Journal ausführlich die Arbeit von

Lene Kempe

Die diskursive Seite hegemonialer Ordnungen
Eine Neubestimmung des Verhältnisses von Diskurs, Macht und Hegemonie


Spannend, ehrlich, engagiert: lesenswert

"Das Buch lädt insbesondere dazu ein, sich auf lokale Kontexte einzulassen, auf unsympathische Akteure, für die man als Lesende dennoch Anwaltschaft entwickeln beziehungsweise deren Verhalten man zumindest nachvollziehen kann."
resümiert Kathrin Großmann auf: soziopolis.de zu dem Band von

Bescherer, Peter/ Burkardt, Anne/ Feustel, Robert/ Mackenroth, Gisela/ Sievi, Luzia
Urbane Konflikte und die Krise der Demokratie
Stadtentwicklung, Rechtsruck und Soziale Bewegungen



"Wird dieses Buch von Kai Lindemann die Aufmerksamkeit erfahren, die ihm gebührt? Verstößt es doch gegen den gesellschaftlichen Comment, der das Reden über Klassen für unschicklich erklärt."

fragt Peter Kern in seiner Rezension auf Glanz und Elend zu unserer Neuerscheinung von

Kai Lindemann

Die Politik der Rackets